Deze website maakt gebruik van cookies. Klik hier voor meer informatie.X sluit
Uitgebreid zoeken
Boek

Technische Mechanik Formeln Fur Dummies

Keine Panik vor den Formeln der Mechanik

Technische Mechanik Formeln Fur Dummies - Kulisch, Wilhelm - ISBN: 9783527711536
Prijs: € 13,00
Levertijd: 4 tot 6 werkdagen
Bindwijze: Boek
Genre: Milieutechniek en milieutechnische wetenschappen
Boekenliefde.nl:
Add to cart

Beschrijving

Formeln machen das Rechnen in der Technischen Mechanik nicht nur einfacher, sondern überhaupt erst möglich. Aber wann verwendet man am besten welche Formel? Wie rechnet man am geschicktesten damit? Und wofür stehen doch gleich die einzelnen Zeichen? Auf alle diese Fragen gibt Ihnen Wilhelm Kulisch die Antwort. So finden Sie immer die wichtigsten Formeln und die zugehörigen Definitionen, egal ob Sie sich mit Statik, Dynamik oder Kontinuumsmechanik beschäftigen. Mit vielen Beispielen und ausführlichen Erklärungen hilft Ihnen dieses Buch, der Formeln Herr zu werden.

Details

Titel: Technische Mechanik Formeln Fur Dummies
auteur: Kulisch, Wilhelm
Mediatype: Boek
Taal: Duits
Aantal pagina's: 163
Uitgever: Wiley-vch Verlag Gmbh
NUR: Milieutechniek en milieutechnische wetenschappen
Afmetingen: 210 x 145 x 10
Gewicht: 226 gr
ISBN/ISBN13: 9783527711536
Intern nummer: 30346499

Biografie (woord)

Wilhelm Kulisch lehrt seit über zehn Jahren Physik an der Universität Kassel. Neben der Technischen Mechanik unterrichtete er lange Zeit auch Nebenfachstudenten in Experimentalphysik.

Inhoudsopgave

Einleitung 19

Über dieses Buch 19

Vereinbarungen in diesem Buch 19

Was Sie nicht lesen müssen 19

Törichte Annahmen über den Leser 19

Wie dieses Buch aufgebaut ist 20

Teil II: Statik 20

Teil III: Dynamik 20

Teil IV: Kontinuumsmechanik 21

Symbole in diesem Buch 21

Wie es weitergeht 21

Teil I Einführung in die Technische Mechanik 23

Kapitel 1 Einführung 25

Was ist Technische Mechanik? 25

Die Themen der Technischen Mechanik 25

Wie beschreibt man einen Körper? 26

Die Anwendungen der Technischen Mechanik 27

Die Größen der Technischen Mechanik und ihre Einheiten 27

Teil II Statik 29

Kapitel 2 Kräfte und Drehmomente 31

Die Verursacher: Kräfte und Drehmomente 31

Schwer zu definieren: Kräfte 31

Bringt die Dinge ins Rollen: Das Drehmoment 32

Mit Kräften arbeiten 33

Verschiebung von Kräften 33

Addition von Kräften 34

Zerlegung von Kräften 35

Eine Kraft kommt selten allein: Kräftesysteme 35

Zentrale ebene Kräftesysteme 36

Weitere Kräftesysteme 36

Das Freimachen von Körpern 38

Wie macht man einen Körper frei? 39

Fünf Regeln für das Freimachen 40

Zusammenfassung 40

Kapitel 3 Zentrale Begriffe: Schwerpunkt und Gleichgewicht 41

Von zentraler Bedeutung: Der Schwerpunkt 41

Wo liegt der Schwerpunkt eines Körpers? 41

Bestimmung des Schwerpunkts 42

Der Flächenschwerpunkt 43

Warum nicht noch einfacher? Der Linienschwerpunkt 48

Unabhängige Bewegungen: Freiheitsgrade 48

Inbegriff der Stabilität: Das Gleichgewicht 50

Wann ist ein Körper im Gleichgewicht? 50

Die Gleichgewichtsbedingungen im zweidimensionalen Fall 50

Die Gleichgewichtsbedingungen im dreidimensionalen Fall 52

Arten des Gleichgewichts 53

Standsicherheit 53

Kapitel 4 Angewandte Statik: Lager, Balken und Fachwerke 55

Verbindung nach außen: Lager und Gelenke 55

Der ruhende Pol: Lager 55

Innig und flexibel: Gelenke 57

Das einfachste Tragwerk: Der Balken 58

Was ist eigentlich ein Balken? 58

Wie viele Stützkräfte sind nötig? Die Freiheitsgrade eines Balkens 59

Alterwürdig und modern zugleich: Fachwerke 61

Bestandteile eines Fachwerks 62

Arbeiten mit Fachwerken 62

Berechnung der Stabkräfte 62

Kapitel 5 Gibt Halt: Die Reibung 65

Arten der Reibung 65

Größen zur Beschreibung der Reibung 66

Der Koffer auf dem Teppich: Die Haftreibung 67

Die Gleitreibung 67

Gerollt oder gekippt? Die Rollreibung 68

Voll im Wind: Der Luftwiderstand 70

Die Rolle der Reibung in der Statik 72

Reibung: Vor– und Nachteile 72

Zusammenfassung 73

Teil III Da bewegt sich was: Die Dynamik 75

Kapitel 6 Bewegung pur: Die Kinematik 77

Das Konzept des Massenpunkts 77

Immer geradeaus: Translationsbewegungen 78

Der Weg ist das Ziel 78

Get your motor runnin′: Die Geschwindigkeit 78

Von 0 auf 100 in 10 Sekunden: Die Beschleunigung 78

Wichtige Beziehungen zwischen Weg, Geschwindigkeit und Beschleunigung 79

Bewegungen zerlegen und überlagern: Das Superpositionsprinzip 80

Ein Beispiel für zusammengesetzte Bewegungen: der Wurf 81

Eine runde Sache: Kreisbewegungen 82

Ein neues Wegmaß: Der überstrichene Winkel 83

Beim gleichförmigen Kreisen konstant: Die Winkelgeschwindigkeit 84

Auch Winkelgeschwindigkeiten können sich ändern: Die Winkelbeschleunigung 86

Ein Spielzeugflugzeug muss auch starten und landen: Die Tangentialbeschleunigung 86

Wichtige Beziehungen 87

Translations– und Kreisbewegungen: Ein Vergleich 87

Zusammenfassung 88

Kapitel 7 Mit voller Kraft: Die Dynamik 89

Grundlage von (fast) allem: Die drei Newton′schen Gesetze 89

Newton Nr.1 89

Newton Nr.2 89

Newton Nr3 90

Jeder Körper besitzt eine Masse 90

Das Gravitationsgesetz 91

Die Erdbeschleunigung 91

Träge und schwere Masse 92

Kraft und Masse sind nicht alles 93

Bringt Schwung in die Kiste: Der Impuls 93

Im Schweiße deines Angesichts: Die Arbeit 94

Nichts geht verloren: Die Energie 97

Leistung ist Arbeit pro Zeit 98

Zusammenfassung 99

Kapitel 8 Die Dynamik starrer Körper 101

Immer auf Achse: Rotationsbewegungen 101

Wo die Pfunde sitzen: Das Trägheitsmoment 102

Der Satz von Steiner 104

Erhaltungsgröße der Rotation: Der Drehimpuls 105

Vergleich von Rotations– und Translationsbewegungen 107

Rotationsenergie 107

Drehen macht Arbeit: Dreharbeit und Drehleistung 108

Zusammenfassung 109

Teil IV Kontinuumsmechanik 111

Kapitel 9 Grundbegriffe 113

Eine wichtige Unterscheidung: Innere und äußere Kräfte 113

Das Freischneiden von Körpern 113

Es gibt vielfältige Belastungen 115

Mechanische Spannungen 116

Einfache Verhältnisse: Zug, Druck und Schub 117

Flächenpressung 117

Etwas komplexer: Torsion und Biegung 118

Vier etwas widerspenstige Größen 118

So biegen sich Balken: Die Biegung 119

Verdrehte Welt: Die Torsion 122

Zusammenfassung 123

Kapitel 10 Wieder in Form kommen: Der elastische Bereich 125

Eine erste Formulierung des Hooke schen Gesetzes 125

In die Länge gezogen: Der Elastizitätsmodul 127

Druck von allen Seiten: Der Kompressionsmodul 128

Jetzt wird es schräg: Der Schubmodul 129

Kreuz und quer: Die Poissonzahl 130

Zusammenhänge zwischen den vier elastischen Konstanten 131

Volumenänderung 132

Elastische Verformung macht Arbeit: Die elastische Energie 133

Da sind Sie platt: Die Hertz sche Pressung 134

Zusammenfassung 135

Kapitel 11 Materialien mit Knautschzone: Der plastische Bereich 137

Spröde oder verformbar? 137

Vielsagend: Spannungs–Dehnungs–Kurven 137

Allgemeine Übersicht 138

Einschnürung und wahre Spannung 139

Die Botschaft der Kurve 140

Langsam, aber sicher: Die plastische Verformung 142

Mechanismen 142

Als wäre es noch nicht kompliziert genug: Extremfälle 143

Plink! Der Sprödbruch 144

Ein Riss geht durch das Land: Das Griffith–Modell 144

Größen zur Beschreibung der Widerstandsfähigkeit eines Materials gegen Sprödbruch 145

Teil V Top–Ten–Teil 149

Kapitel 12 Zehn Tipps, die das Arbeiten in der Technischen Mechanik erleichtern 151

Am Anfang steht eine genaue Situationsanalyse 151

Reduzierung auf das Wesentliche 151

Nähern Sie sich der Lösung an! 151

Vektoren nicht vergessen! 152

Beim Umlaufsinn konsequent bleiben 152

Richtige Wahl des Nullpunkts 152

Körper freimachen 153

und freischneiden 153

Verwendung geeigneter Sätze von Größen 153

Keine Größe ohne Einheit! 153

Anhang 155

Stichwortverzeichnis 159

Winkelvoorraad

Dit product is op dit moment niet op voorraad in een van onze vestigingen.