Deze website maakt gebruik van cookies. Klik hier voor meer informatie.X sluit
Uitgebreid zoeken
Boek

Briefe 1922 bis 1976

Briefe 1922 bis 1976 - Krauss, Werner - ISBN: 9783465031826
Prijs: € 41,80
Levertijd: 4 tot 6 werkdagen
Bindwijze: Boek, Paperback
Genre: Franse taal, letterkunde en cultuur
Boekenliefde.nl:
Briefe 1922 bis 1976 op boekenliefde.nl
Add to cart

Beschrijving

Die hier vorliegende Briefe-Ausgabe des Romanisten (1900 - 1976) umfasst ausgesuchte 604 Schriftstücke - an und von Werner Krauss. Sie zeigen ihn im Gespräch mit bekannten Wissenschaftlern, Emigranten wie solchen, die im Land geblieben sind oder erst in der Nachkriegszeit hervortreten - aber auch mit Familienangehörigen, Freunden und Weggefährten aus Deutschland, Frankreich, Spanien und Italien.§Die Briefe an die Mutter aus der Zeit nach dem Todesurteil, das den Beginn einer zweieinhalb Jahre dauernden Odyssee durch die Haftanstalten des Naziregimes markiert, sind geschichtliche Dokumente ersten Ranges.

Details

Titel: Briefe 1922 bis 1976
auteur: Krauss, Werner
Mediatype: Boek
Bindwijze: Paperback
Taal: Duits
Aantal pagina's: 1053
Uitgever: Klostermann
NUR: Franse taal, letterkunde en cultuur
Collectie: Analecta Romanica Bd.65
Gewicht: 1205 gr
ISBN/ISBN13: 3465031822
ISBN/ISBN13: 9783465031826
Intern nummer: 914950

Extra informatie

Das wissenschaftliche Werk des Romanisten Werner Krauss (1900-1976), einem der bedeutendsten Literaturwissenschaftler des 20. Jahrhunderts, erschien zwischen 1984 und 1996 in acht Bänden. Seine Studien zum 18. Jahrhundert haben die aufklärungsfeindliche deutsche Bildungswelt von einer Hypothek befreit. Für diese Briefausgabe wurden aus einem umfangreichen Nachlass 600 Schriftstücke von und an Werner Krauss ausgewählt. Sie zeigen ihn im Gespräch mit bekannten Wissenschaftlern, Emigranten wie solchen, die zwischen 1933 und 1945 im Land blieben oder erst in der Nachkriegszeit hervortraten - Erich Auerbach, Ernst Bloch, Herbert Dieckmann, Ernst Engelberg, Hans Robert Jauß, Erich Köhler, Herbert Marcuse, Claudio Sanchez-Albornoz, Albert Soboul, Leo Spitzer, Franco Venturi - aber auch mit Familienangehörigen, Freunden und Weggefährten aus Deutschland, Frankreich und Spanien. Im Briefwechsel mit der Mutter gewinnt eine mit dem Todesurteil gegen Krauss verbundene, zweieinhalb Jahre dauernde O dyssee durch verschiedene Haftanstalten des Naziregimes Konturen.pressio n gerät und sich darin behaupten muss; schließlich die Widersprüche eines im Rahmen des bipolaren Weltsystems zu organisierenden Gelehrtenlebens, das gegen die von oben verordnete Abschottung den Anschluss an die internationale Diskussion zu halten versucht und auf diese Weise über die in beiden deutschen Staaten wirksamen geistigen Zonengrenzen hinaus auszustrahlen vermag.

Winkelvoorraad

Dit product is op dit moment niet op voorraad in een van onze vestigingen.