Deze website maakt gebruik van cookies. Klik hier voor meer informatie.X sluit
Uitgebreid zoeken
Boek

Neue Lieder 1917-1930; Aus einem apokryphen Cancionero 1924-1936. Nuevas canciones 1917-1930; De un cancionero apocrifo 1924-1936

Span.-Dtsch.

Neue Lieder 1917-1930; Aus einem apokryphen Cancionero 1924-1936. Nuevas canciones 1917-1930; De un cancionero apocrifo 1924-1936 - Machado, Antonio - ISBN: 9783250104735
Prijs: € 38,95 (onder voorbehoud)
Beschikbaarheid: Nee
Bindwijze: Boek, Gebonden
Genre: Literaire fictie
Boekenliefde.nl:
U kunt dit product niet bestellen

Beschrijving

Vielgestaltig, überraschend, mit grimmigen Humor und voller, irdischer Stimme tritt uns das große Spätwerk Antonio Machados entgegen. Der Dichter ist Vierundvierzig, als er 1919 seine selbstgewählte Verbannung im andalusischen Baeza aufgibt und nach Segovia wechselt, wo er eine Anstellung als Philosophielehrer am Gymnasium findet. Der Band versammelt neben den Neuen Liedern, dem letzten, unter eigenem Namen veröffentlichtem Gedichtband, auch die Gedichte Aus einem apokryphen Cancionero, in denen Machado unter der Maske des Gelehrten die poetischen Hervorbringungen seiner beiden Erfindungen Juan de Mairena und Abel Martín herausgibt und kommentiert. Selbstauskunft, poetologische Reflexion und Spiel mit der eigenen Dichtung gehen dabei Hand in Hand. Zornig kommt das Werk dieses großen Bewohners der España profunda daher, vielfarbig in seiner Trauer und mit einer Direktheit, die mitten ins Herz fährt. Was vorliegt, ist die Summe eines Schaffens, das aller poetischen Idiome mächtig ist, vom volkstümlichen Cancionero über den sentenzhaften Dreizeiler bis hin zum verpönten Sonett und dem Langgedicht, das die Weite und elementare Gewalt der Landschaft Andalusiens erstehen läßt.

Details

Titel: Neue Lieder 1917-1930; Aus einem apokryphen Cancionero 1924-1936. Nuevas canciones 1917-1930; De un cancionero apocrifo 1924-1936
auteur: Machado, Antonio
Mediatype: Boek
Bindwijze: Gebonden
Taal: Spaans
Aantal pagina's: 372
Uitgever: Ammann
NUR: Literaire fictie
Gewicht: 720 gr
ISBN/ISBN13: 3250104736
ISBN/ISBN13: 9783250104735
Intern nummer: 7291393

Biografie (woord)

Antonio Machado, geb. am 26. Juli 1875 in Sevilla, gestorben am 22. Februar 1939 im südfranzösischen Collioure. Er stammte aus einer liberalen Intellektuellenfamilie. Ab 1883 lebte er in Madrid. Bei Parisreisen lernte er Oscar Wilde, Rubén Dario, Jean Moréas und Henri Bergson kennen. 1927 wurde er Mitglied der spanischen Akademie. Antonio Machado gilt als der bedeutendste Lyriker Spaniens des vergangenen Jahrhunderts.

Extra informatie

Vielgestaltig, überraschend, mit grimmigen Humor und voller, irdischer Stimme tritt uns das große Spätwerk Antonio Machados entgegen. Der Dichter ist Vierundvierzig, als er 1919 seine selbstgewählte Verbannung im andalusischen Baeza aufgibt und nach Segovia wechselt, wo er eine Anstellung als Philosophielehrer am Gymnasium findet. Der Band versammelt neben den Neuen Liedern, dem letzten, unter eigenem Namen veröffentlichtem Gedichtband, auch die Gedichte Aus einem apokryphen Cancionero, in denen Machado unter der Maske des Gelehrten die poetischen Hervorbringungen seiner beiden Erfindungen Juan de Mairena und Abel Martín herausgibt und kommentiert. Selbstauskunft, poetologische Reflexion und Spiel mit der eigenen Dichtung gehen dabei Hand in Hand. Zornig kommt das Werk dieses großen Bewohners der España profunda daher, vielfarbig in seiner Trauer und mit einer Direktheit, die mitten ins Herz fährt. Was vorliegt, ist die Summe eines Schaffens, das aller poetischen Idiome mächtig ist, vom volkstümlichen Cancionero über den sentenzhaften Dreizeiler bis hin zum verpönten Sonett und dem Langgedicht, das die Weite und elementare Gewalt der Landschaft Andalusiens erstehen läßt.

Winkelvoorraad

Dit product is op dit moment niet op voorraad in een van onze vestigingen.