Deze website maakt gebruik van cookies. Klik hier voor meer informatie.X sluit
Uitgebreid zoeken
Boek

Briefe an Tilly Wedekind 1930-1955

Hrsg. u. Nachw. v. Marguerite V. Schlüter

Briefe an Tilly Wedekind 1930-1955 - Benn, Gottfried - ISBN: 9783608953206
Prijs: € 30,00
Levertijd: 4 tot 6 werkdagen
Bindwijze: Boek, Gebonden
Genre: Briefwisselingen literaire auteurs
Boekenliefde.nl:
Add to cart

Beschrijving

Dieser Band enthält über 450 bisher unveröffentlichte Briefe Gottfried Benns aus den Jahren 1930-1955: der Schriftsteller als Privatmensch und scheuer Außenseiter.

Details

Titel: Briefe an Tilly Wedekind 1930-1955
auteur: Benn, Gottfried
Mediatype: Boek
Bindwijze: Gebonden
Taal: Duits
Aantal pagina's: 419
Uitgever: Limes
NUR: Briefwisselingen literaire auteurs
Afmetingen: 207 x 138 x 31
Gewicht: 573 gr
ISBN/ISBN13: 3608953205
ISBN/ISBN13: 9783608953206
Intern nummer: 690982
Volume: Bd.4

Biografie (woord)

Gottfried Benn (1886-1956) ist einer der bedeutendsten deutschen Lyriker des 20. Jahrhunderts. Auch in seiner Prosa, seinen Essays, autobiographischen Schriften und Briefen ist er der "Phänotyp" seiner Epoche. 1951 erhielt der den Georg-Büchner-Preis.

Recensie

Gerhard Schuster, verantwortlich für die ausgezeichnete neue Edition von Benns Werken, hat auch die Briefwechsel zwischen Gottfried Benn und Max Rychner, zwischen Benn und Egmont Seyerlen herausgegeben. Margarete Schlüter, als langjährige Lektorin des Limes Verlags genau mit dem uvre vertraut, Benns Briefe an Tilly Wedekind und an Elinor Büller-Klinkowström. Mehr noch als in der bereits 1977 bis 1980 veröffentlichten Korrespondenz mit dem eleganten, zwar verständnisvollen, aber auch auf seinen Nachruhm als Freund des großen Dichters bedachten F.W. Oelze zeichnet sich in diesen vier Bänden das private Bild eines leidenden Menschen unseres komplizierten Jahrhunderts ab. Selbst die offiziöse Art der Verbindung mit dem Schweizer Redakteur Max Rychner erhält dadurch ihre Bedeutung für Benn, dass Rychner ihn auch in den ersten Nachkriegsjahren, als er von zurückkehrenden Emigranten mit gleicher Feindseligkeit angegriffen wurde, wie er vom Schwarzen Korps angegriffen worden war, vorurteilslos als integre Persönlichkeit sah, geformt von den geistigen Strömungen der Epoche, jedoch eigene Wege gehend. Annemarie Christiansen, Stuttgarter Zeitung, 18.2.1994

Winkelvoorraad

Dit product is op dit moment niet op voorraad in een van onze vestigingen.