Deze website maakt gebruik van cookies. Klik hier voor meer informatie.X sluit
Uitgebreid zoeken
Boek

Jaques Lacan zur Einführung

Jaques Lacan zur Einführung - Pagel, Gerda - ISBN: 9783885063643
Prijs: € 13,90
Levertijd: 4 tot 6 werkdagen
Bindwijze: Boek, Paperback
Genre: Psychologische testen en onderzoek
Boekenliefde.nl:
Jaques Lacan zur Einführung op boekenliefde.nl
Add to cart

Beschrijving

In der JUNIUS-Reihe "Zur Einführung" gibt Gerda Pagel einen pointierten Überblick über das Gesamtwerk Lacans.

Details

Titel: Jaques Lacan zur Einführung
auteur: Pagel, Gerda
Mediatype: Boek
Bindwijze: Paperback
Taal: Duits
Aantal pagina's: 163
Uitgever: Junius Verlag
NUR: Psychologische testen en onderzoek
Afmetingen: 170 x 120 x 14
Gewicht: 184 gr
ISBN/ISBN13: 3885063646; 3885063026; 3885068729
ISBN/ISBN13: 9783885063643
Intern nummer: 3337764

Biografie (woord)

Gerda Pagel, geb. 1948, Studium der Philosophie, Psychologie, Soziologie und Psychoanalyse an der Universität Würzburg. 1983 Promotion zum Dr. phil. Lehrt Philosophie und Psychologie an der Universität Würzburg, Gymnasium und Fachoberschule. 1996 Univ.-Prof. (Preston, USA). Wiss. Veröffentlichungen in Zeitungen, Fachzeitschriften und Sammelbänden.§

Extra informatie

Jacques Lacan (1901-1981) ist der profilierteste Denker der französischen Psychoanalyse nach dem Zweiten Weltkrieg. Wie kein psychoanalytischer Gelehrter seit Freud hat er über die Grenzen seiner Zunft hinausgewirkt und die Psychoanalyse zur Linguistik, Ethnologie und Philosophie hin geöffnet. Lacan prägte in entscheidender Weise den französischen Strukturalismus und dessen prominenteste Vertreter (Althusser, Barthes, Deleuze, Derrida, Levi-Strauss u.a.). Seiner radikalen Neufassung der Lehre Freuds geht es um eine Theorie des Unbewußten als einer Sprache des Begehrens. Seit den siebziger Jahren ist die Bedeutung von Lacans philosophischer Psychoanalyse auch in der Bundesrepublik erkannt worden.

Recensie

"Das lebenslange Bemühen Lacans, des bedeutendsten Theoretikers der nachfreudschen Psychoanalyse, galt dem Aufweis, daß alle menschlichen Erfahrungen und Äußerungen, auch die sinnlich-körperlichen, eingebettet sind in eine dem Subjekt vorgegebene sprachliche Struktur. Deren Gesetze wirken daher von Anbeginn an nicht bloß auf das Bewußtsein, sondern auch - und das war sowohl den Ich-Psychologen als auch vielen das Unbewußte zur brodelnden Urmasse verklärenden Psychoanalytikern ein Dorn im Auge - auf das Unbewußtsein: 'Das Unbewußte ist strukturiert wie eine Sprache.' Eine Sprache, deren Gesetzmäßigkeiten (Verdrängung, Verschiebung usw.) Jacques Lacan mit Hilfe der Saussureschen Linguistik in seinen nicht bloß für Laien äußerst schwer über- und durchschaubaren Texten analysierte. Gerda Pagel gelingt es (...), einer nicht schon kundigen Leserschaft das Denken des originellen Gelehrten näherzubringen. Dies ist vor allen Dingen dem Umstand zu verdanken, daß sie es unterläßt, den M eister mit Lacanismen zu überbieten." (Neue Zürcher Zeitung)§

Winkelvoorraad

Dit product is op dit moment niet op voorraad in een van onze vestigingen.