Deze website maakt gebruik van cookies. Klik hier voor meer informatie.X sluit
Uitgebreid zoeken
Boek

Geschwisterdynamik

Geschwisterdynamik - Sohni, Hans - ISBN: 9783837921175
Prijs: € 18,10
Levertijd: 4 tot 6 werkdagen
Bindwijze: Boek, Paperback (14-11-2011)
Genre: Psychologische testen en onderzoek
Boekenliefde.nl:
Geschwisterdynamik op boekenliefde.nl
Add to cart

Beschrijving










it Geschwistern verbindet man die Vorstellung von tiefer Verbundenheit, aber auch von Rivalität. Sie sind in Mythologie und Märchen, in Biografien, Romanen und Filme

Details

Titel: Geschwisterdynamik
auteur: Sohni, Hans
Mediatype: Boek
Bindwijze: Paperback
Taal: Duits
Druk: 1
Aantal pagina's: 140
Uitgever: Psychosozial-Verlag
Publicatiedatum: 2011-11-14
NUR: Psychologische testen en onderzoek
Afmetingen: 205 x 125
Gewicht: 200 gr
ISBN/ISBN13: 9783837921175
Intern nummer: 18077373

Biografie (woord)

Dr. med. Hans Sohni ist Facharzt für Psychotherapeutische Medizin, Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie und Psychoanalyse, Lehranalytiker, Dozent, Supervisor und arbeitet in eigener Praxis in Konstanz.

Recensie

"Bei klar psychodynamischem Grundfokus bringt es Erkenntnisse fu r alle, die im sozialen Feld arbeiten, gerade auch da es notwendig Neues aus anderen Bereichen in das psychoanalytische Denken einflicht." Dr. Joachim Walter, Der Psychotherapeut "Aufgrund der verständlichen Schreibweise und der eingeflossenen Fallbeispiele aus der Therapiepraxis ist die Lektüre dieses Fachbuches sowohl für Psycholog(inn)en als auch für interessierte Laien oder andere Professionen sehr zu empfehlen." Marita Salewski, frühe Kindheit, April 2012 "Geschwisterbeziehungen sind für viele Menschen die Beziehungen in ihrem Leben, die die größte Dauer besitzen. Sohni ermutigt, diese Ressource zu sehen und zu nutzen." Dr. Ruth Gnirss-Bormet, EZI Korrespondenz, Frühjahr 2012 "Das in dieser präzisen, fundierten, hintergründigen Art seltene Buch hilft dabei ausgesprochen gut, bisherige Theorie- und Praxiskonzepte zu überdenken und der Geschwisterthematik einen anderen, weiteren Raum zu schenken." Detlef Rüsch, www.socialnet.de am 7. März 2012 "Der brillante Psychoanalytiker und Familientherapeut Hans Sohni hat einmal mehr mit diesem breitangelegten Werk ein Thema analytisch behandelt, das in unserer schnelllebigen Welt voller sich ständig verändernder sozialer Prozesse hochaktuell und bedeutungsvoll ist; eine Lektüre, aus der nicht nur seine Kollegen aus den benachbarten Disziplinen für ihre Praxis profitieren, sondern für betroffene, interessierte Familien, die Familienzuwachs planen bzw. in denen sich gravierende Veränderungen und/oder Probleme im Zusammenleben mit Kindern abzeichnen oder vollziehen." Viola Berkling, www.amazon.de am 24. April 2012

Inhoudsopgave

Inhalt Einleitung Konzeptualisierung der Geschwisterbeziehungen Die frühe Psychoanalyse Freuds Geschwistererfahrungen Geschwister in Freuds Theorie Die Interpersonalität der Persönlichkeit Instrumente zur Erfassung der Geschwisterdynamik Die horizontale Beziehungsebene zwischen Geschwistern Das geschwisterliche Spiel Die Bedeutung der Geschwister für die frühe Persönlichkeitsentwicklung Identifikation Koevolutive Geschwisterdynamik Fantasiegeschwister Mentalisieren Resilienz Geschwister im FamiliensystemWas sind "Geschwister"? Patchwork- oder Fortsetzungsfamilien Trennung von Geschwistern Einzelkinder Geschwister im Kontext Familie Das zweite Kind die geschwisterliche Urszene Psychodynamik der frühen Jahre Familienrepräsentanz und "soziale Geburt" Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen Geschwistern Die Geschwisterkonstellation Rivalität Die Entstehung der Differenz Wechselseitige Bezogenheit zwischen Geschwistern Geschwister eine lebenslange Beziehungsentwicklung Adoleszenz Spätere Lebensphasen Geschwisterdynamik in der Psychotherapie Geschwisterübertragungen Die Horizontalisierung des therapeutischen Prozesses Geschwisterübertragung in verschiedenen Settings Familien- und Geschwisterselbsterfahrung in der therapeutischen Ausbildung Rivalität und Konkurrenz, Neid und Eifersucht Rivalität und Eifersucht zwei Fallbeispiele Geschwisterverlust Verteilung von Verantwortung und Ungleichheit vor den Eltern Gewalt und sexueller Missbrauch Sensibel werden für die Geschwisterdynamik Schlussbemerkung Literatur

Winkelvoorraad

Dit product is op dit moment niet op voorraad in een van onze vestigingen.