Deze website maakt gebruik van cookies. Klik hier voor meer informatie.X sluit
Uitgebreid zoeken
Boek

Freud und das Sexuelle

Neue psychoanalytische und sexualwissenschaftliche Perspektiven

Freud und das Sexuelle - ISBN: 9783593378480
Prijs: € 20,90
Levertijd: 4 tot 6 werkdagen
Bindwijze: Boek, Paperback
Genre: Psychologische testen en onderzoek
Boekenliefde.nl:
Freud und das Sexuelle op boekenliefde.nl
Add to cart

Beschrijving

Freuds Sexualtheorie aus heutiger Sicht§Vor 100 Jahren, 1905, erschien das einflussreichste sexualwissenschaftliche Werk des 20. Jahrhunderts: Sigmund Freuds "Drei Abhandlungen zur Sexualtheorie ". Neben der "Traumdeutung" ist es das berühmteste Werk der Psychoanalyse. Freud sah im Sexuellen die zentrale Antriebskraft menschlicher Tätigkeit und gab so dem "sexuellen Zeitalter" eine Theorie. Und er thematisierte zwei zentrale Tabus seiner Zeit: die kindliche Sexualität und das Perverse.

Details

Titel: Freud und das Sexuelle
Mediatype: Boek
Bindwijze: Paperback
Taal: Duits
Aantal pagina's: 210
Uitgever: Campus Verlag
NUR: Psychologische testen en onderzoek
Gewicht: 270 gr
ISBN/ISBN13: 3593378485
ISBN/ISBN13: 9783593378480
Intern nummer: 3656710

Biografie (woord)

Volkmar Sigusch ist Direktor des Instituts für Sexualwissenschaft der Universität Frankfurt am Main. Er ist heute einer der angesehensten Sexualwissenschaftler und gilt als Pionier der deutschen Sexualmedizin und Begründer der Kritischen Sexualwissenschaft. Sein Lehrbuch "Sexuelle Störungen und ihre Behandlung" gilt als Standardwerk der Sexualmedizin und Psychotherapie.

Extra informatie

Zeit also, von heute aus Freuds Theorien über das Sexuelle neu zu diskutieren.Volkmar Sigusch stellt dar, in welcher kulturellen und sexualwissenschaftlichen Situation Freud seine Sexualtheorie entwarf. Es folgen durchaus kontroverse Beiträge zur Frage, was heute unter kindlicher (Martin Dornes, Friedl Früh), perverser (Wolfgang Berner, Reimut Reiche) sowie weiblicher und männlicher Sexualität (Sophinette Becker, Martin Dannecker) zu verstehen ist. Peter Passett wagt eine theoretische Re-Lektüre der »Drei Abhandlungen« und Jörg Scharff erzählt eine Fallgeschichte, die den Verästelungen sexuellen Begehrens im Verlauf einer psychoanalytischen Behandlung folgt. Abschließend erklärt Ilka Quindeau, wozu die Psychoanalyse nach wie vor eine Triebtheorie braucht, und skizziert Perspektiven für ihre Neuformulierung. Freuds Sexualtheorie ist bis heute einzigartig und das Sexuelle ist nach wie vor prägend für unsere Kultur. Grund genug,sich mit beidem wieder eingehender zu befassen.

Inhoudsopgave

Vorwort§100 Jahre "Drei Abhandlungen zur Sexualtheorie"§VOLKMAR SIGUSCH§Freud und die Sexualwissenschaft seiner Zeit§PETER PASSETT§Ein psychoanalytisches Wiederlesen der "Drei Abhandlungen"§Was heißt weibliche, was heißt männliche Sexualität?§SOPHINETTE BECKER§Weibliche und männliche Sexualität§MARTIN DANNECKER§Männliche und weibliche Sexualität§Was heißt infantile Sexualität?§FRIEDL FRÜH§Warum wird die infantile Sexualität sexuell genannt?§MARTIN DORNES§Infantile Sexualität und Säuglingsforschung§Was heißt sexuelle Perversion?§REIMUT REICHE§Das Rätsel der Sexualisierung§WOLFGANG BERNER§Von der Perversion zur Paraphilie§Sexualität und Psychoanalyse§JÖRG M. SCHARFF§Das Sexuelle in der psychoanalytischen Praxis§oder Wie weit reicht das Frankfurter Rotlichtviertel?§ILKA QUINDEAU§Braucht die Psychoanalyse eine Triebtheorie?§Die Autorinnen und Autoren

Winkelvoorraad

Dit product is op dit moment niet op voorraad in een van onze vestigingen.