Deze website maakt gebruik van cookies. Klik hier voor meer informatie.X sluit
Uitgebreid zoeken
Boek

Das Unbehagen in der Kultur. Warum Krieg?

Das Unbehagen in der Kultur. Warum Krieg? - Freud, Sigmund - ISBN: 9783865392299
Prijs: € 10,00
Levertijd: 4 tot 6 werkdagen
Bindwijze: Boek, Gebonden (26-02-2010)
Genre: Functieleer
Boekenliefde.nl:
Add to cart

Beschrijving

Im Jahr 1930 wurde sein Werk "Das Unbehagen in der Kultur" fertiggestellt. Darin holt Freud zur Abwehr der Politisierung der Psychoanalyse weit aus und spürt unter anderem der Frage nach, warum Menschen oft eine Abneigung gegen ihre eigene Kultur hätten. Er folgert, dass jede Kultur dazu zwinge, bestimmte Triebe einzuschränken. Der Mensch lebe in seinen Kulturen immer in einem partiellen Widerspruch zu seiner biologischen Veranlagung.Im Jahr 1933 wurde die Schrift "Warum Krieg?", die in Zusammenarbeit zwischen Freud und Albert Einstein entstand, veröffentlicht. Einstein hatte Freud zum Gedankenaustausch aufgefordert, wie das Verhängnis des Krieges von den Menschen abzuwehren sei.

Details

Titel: Das Unbehagen in der Kultur. Warum Krieg?
auteur: Freud, Sigmund
Mediatype: Boek
Bindwijze: Gebonden
Aantal pagina's: 127
Uitgever: marixverlag
Publicatiedatum: 2010-02-26
NUR: Functieleer
Afmetingen: 200
Gewicht: 245 gr
ISBN/ISBN13: 9783865392299
Intern nummer: 13754384

Biografie (woord)

Sigmund Freud wurde 1856 in Freiberg (Mähren) geboren. Nach dem Studium der Medizin wandte er sich während eines Studienaufenthalts in Paris, unter dem Einfluss J.-M. Charcots, der Psychopathologie zu. Anschließend beschäftigte er sich in der Privatpraxis mit Hysterie und anderen Neurosenformen. Er begründete die Psychoanalyse und entwickelte sie fort als eigene Behandlungs- und Forschungsmethode sowie als allgemeine, auch die Phänomene des normalen Seelenlebens umfassende Psychologie. 1938 emigrierte Freud nach London, wo er 1939 starb.

Winkelvoorraad

Dit product is op dit moment niet op voorraad in een van onze vestigingen.