Deze website maakt gebruik van cookies. Klik hier voor meer informatie.X sluit
Uitgebreid zoeken
Boek

Kochende Leidenschaft

Soziologie vom Kochen und Essen

Kochende Leidenschaft - Kaufmann, Jean-Claude - ISBN: 9783867645034
Prijs: € 25,70
Levertijd: 4 tot 6 werkdagen
Bindwijze: Boek, Gebonden (14-08-2014)
Genre: Sociale en historische antropologie
Boekenliefde.nl:
Kochende Leidenschaft op boekenliefde.nl
Add to cart

Beschrijving

Liebe geht durch den Magen. Essen macht nicht nur satt, sondern verbindet. Jean-Claude Kaufmann, einer der angesehensten und populärsten Soziologen Frankreichs, öffnet mit diesem Buch die Tür zu einem Lebensbereich, der auf den ersten Blick eher marginal erscheinen mag. Die Küche ist nicht selten einer der kleineren Räume einer Wohnung, und es ist nicht unbedingt der Ort, an dem man sich besonders lange aufhält. Umso spannender ist es da, von Kaufmann zu erfahren, was das Kochen mit uns macht, wie es zu einem konstituierenden Element einer Partnerschaft, einer Familie werden kann.

Kaufmann beobachtet Verhalten, Gespräche und Rituale bei Tisch und begleitet Esser in verschiedenen Lebensphasen und -situationen. Er wirft einen Blick hinter die Kulissen, nicht nur in Kühlschränke und Kochtöpfe, sondern vor allem in den Kopf des Kochs, der noch immer meist eine Köchin ist - und befragt ihn nach seinen Gewohnheiten. Wann wird gekocht? Wie unterscheidet sich das Kochen in der Woche von dem am Wochenende? Wer ist der Chef in der Küche? Und en passant liefert er auch gleich eine Kulturgeschichte des Kochens mit: "von den Holzöfen zu den Induktionskochfeldern".

"Kochende Leidenschaft" ist ein neuerlicher Beweis für Jean-Claude Kaufmanns außergewöhnliche Fähigkeit, wissenschaftliche Erkenntnis und Alltagswirklichkeit miteinander zu verbinden - spannend, unterhaltsam, lehrreich. Für die zweite Auflage hat Jean-Claude Kaufmann ein einleitendes Vorwort verfasst, in dem er auf die jüngsten Entwicklungen eingeht.-

Details

Titel: Kochende Leidenschaft
auteur: Kaufmann, Jean-Claude
Mediatype: Boek
Bindwijze: Gebonden
Aantal pagina's: 376
Uitgever: UVK
Publicatiedatum: 2014-08-14
NUR: Sociale en historische antropologie
Afmetingen: 210 x 130 x 21
Gewicht: 428 gr
ISBN/ISBN13: 9783867645034
Intern nummer: 25604743

Biografie (woord)

Jean-Claude Kaufmann ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt in der Bretagne. Er hat seine Laufbahn als Soziologe 1969 begonnen. Seit 1977 arbeitet er am Centre National de la Recherche Scientifique (CNRS), zunächst als Forschungsbeauftragter, seit 2000 als Forschungsdirektor. Er ist Mitglied des Centre de Recherche sur les Liens Sociaux (CERLIS), eines CNRS-Instituts der Universität Paris V Sorbonne, wo er auch lehrt.

Recensie

Zur Vorauflage: "Fundiert und nah an der Alltagswirklichkeit erkennt der Autor das Ritual des gemeinsamen Essens als verbindendes Element in Familie und Partnerschaft. Ein lehrreicher Blick in den Kopf des Kochs - und nebenbei wird die Kulturgeschichte des Kochens beleuchtet." www.emotion.de "In Kaufmanns Soziologie sind die Beobachtungen, die durch die Interviews auch mit Empirie unterfüttert sind, mehr als eine Sättigungsbeilage. Auch wenn Kaufmanns saloppe, gut lesbare und manchmal auch ironisch-witzige Studie in der Leichtigkeit einer Sommerspeise daherkommt, geht es ihm doch ums gesellschaftliche Ganze." Frankfurter Rundschau "Kaufmanns Buch ist absolut überzeugend." diepresse.com "Der Autor ist ein guter Erzähler und hat sein Werk verdaulich angerichtet - mit subtilem Humor und Einfühlungsvermögen!" umwelt + bildung "Das Buch gibt einen unterhaltsamen, anschaulichen und auch zum Nachdenken anregenden Einblick in die nicht zu erSetzende Bedeutung des Kochens und Essens für die soziale Gemeinschaft - und dem, was wir gerade daraus machen." Haushalt + Bildung "Die sensibel analysierten Interviews mit nur 22 Personen verschiedenster sozialer Schichten und Altersgruppen belegen Kaufmanns Thesen glaubwürdig und nachvollziehbar." Spectrum "Fazit: Ein wunderbar geschriebenes und bei alledem wissenschaftliches Buch, das einem Appetit macht, mit Genuss und Geist zu kochen und zu essen." die Stütze "Bei dieser Veröffentlichung handelt es sich um kein Fachbuch über richtige Ernährung und Essenszubereitung, sondern, und das ist erfreulich, um eine Erzählung mit zahlreichen Geschichten über die Geschichte des Kochens und Essens. Kaufmanns Blick hinter die Kulissen von stilisierten Traditionen und der Unaufgeräumtheit von Küchen amüsiert und trifft zugleich; vielleicht hilft er sogar, bei unseren Essensgewohnheiten einen Perspektivenwechsel zu vollziehen; hin zu mehr Genuss und Wohlbefinden!" www.socialnet.de "Scharfsinnig und höchst interessant beschreibt Kaufmann die Ambivalenz zwischen Genuss und Enthaltsamkeit, zwischen Trunkenheit und Abstinenz im religiösen Kontext." Psychologie Heute Kaufmanns Ziel ist, aufschlussreich zu dokumentieren, was genau beim Kochen und Essen geschieht. Es ist ihm gelungen, Alltag und Wissenschaft interessant miteinander zu kombinieren sowie neben seiner Analyse den kulturgeschichtlichen Hintergrund des Kochens zu liefern. Seine Beschreibungen der kulinarischen Welt sind sehr detailliert, manchmal ironisch aber stets unterhaltsam, durch Beispiele illustriert und mit zahlreichen Quellenangaben versehen. Ein lesenswertes Buch - nicht nur für Chefköche. (buch-pr.de, 22.05.2007) Wer sich für die sich anbahnenden Entwicklungen in unserer Gesellschaft interessiert und diese an den konkreten Verhaltensweisen und Ritualen des Lebensbereiches 'Essen' festmachen möchte, findet mit diesem Buch eine unterhaltsame und lehrreiche Lektüre. (index, 03/2007) "Kochende Leidenschaft" ist ein neuerlicher Beweis für Jean-Claude Kaufmanns außergewöhnliche Fähigkeit, wissenschaftliche Erkenntnis und Alltagswirklichkeit miteinander zu verbinden - spannend, unterhaltsam, lehrreich. (umweltjournal.de, 27.10.2010)

Winkelvoorraad

Dit product is op dit moment niet op voorraad in een van onze vestigingen.