Deze website maakt gebruik van cookies. Klik hier voor meer informatie.X sluit
Uitgebreid zoeken
Boek

Nationaliätenfrage und Autonomie

Nationaliätenfrage und Autonomie - Luxemburg, Rosa - ISBN: 9783320022747
Prijs: € 24,90
Levertijd: 4 tot 6 werkdagen
Bindwijze: Boek, Paperback (25-10-2012)
Genre: Politicologie
Boekenliefde.nl:
Add to cart

Beschrijving

Die 1905 im Russischen Reich ausgebrochene Revolution verschärfte die Nationalitätenkonflikte im östlichen Europa und im Kaukasus. Die meisten europäischen Sozialdemokraten hatten darauf nur ungenügende Antworten und zeigten sich überrascht über die Vehemenz, mit der die Debatten vor allem innerhalb der Sozialdemokratie in Russland nun geführt wurden. Rosa Luxemburg nutzte einen Streit, den sie mit Lenin hartnäckig auszufechten suchte, um ihre Ansichten zur Nationalitätenfrage in systematischer Form zu veröffentlichen.
Mit der für ein polnisches Publikum in den Jahren 1908 und 1909 verfassten Arbeit "Nationalitätenfrage und Autonomie" - die hier erstmals vollständig auf Deutsch vorgelegt wird - zielte Rosa Luxemburg auf ein positives Nationalitätenkonzept.
Eine Überraschung, die dieser Band enthält, ist Rosa Luxemburgs tiefes analytisches Verständnis des geschichtlichen Platzes der bürgerlichen Gesellschaft. Sie war der Überzeugung, dass die bürgerliche Gesellschaft zivi lisatorische Fortschritte und Freiheiten entbindet, die für den Sozialismus eine unabdingbare Voraussetzung sind und nicht rückgängig gemacht werden dürfen. Da es sich hierbei um den zentralen Punkt ihrer bis heute umstrittenen Arbeit "Zur russischen Revolution" (1918) handelt, bietet "Nationalitätenfrage und Autonomie" einen wesentlichen Beitrag für jede künftige Sozialismusdiskussion.

Details

Titel: Nationaliätenfrage und Autonomie
auteur: Luxemburg, Rosa
Mediatype: Boek
Bindwijze: Paperback
Taal: Duits
Druk: 1
Aantal pagina's: 240
Uitgever: Dietz, Berlin
Publicatiedatum: 2012-10-25
NUR: Politicologie
Afmetingen: 211 x 147 x 28
Gewicht: 461 gr
ISBN/ISBN13: 9783320022747
Intern nummer: 20638674

Biografie (woord)

Rosa Luxemburg, geboren am 5. März 1871 in Zamosc in Polen, am 15. Januar 1919 in Berlin ermordet, war eine Führerin der deutschen Arbeiterbewegung und Mitbegründerin der KPD. Die 'Rote Rosa' stritt an der Seite von Clara Zetkin und Karl Liebknecht vor allem mit ihren polemischen Zeitungsartikeln und Broschüren, ihren flammenden Reden gegen Krieg und Militarismus, für einen klassenbewußten Internationalismus, für den Sozialismus und die Revolution.

Winkelvoorraad

Dit product is op dit moment niet op voorraad in een van onze vestigingen.