Deze website maakt gebruik van cookies. Klik hier voor meer informatie.X sluit
Uitgebreid zoeken
Boek

Blut, Rache, Gewalt. Die Inszenierung Von Weiblichkeit In Filmen Von Quentin Tarantino

Blut, Rache, Gewalt. Die Inszenierung Von Weiblichkeit In Filmen Von Quentin Tarantino - Koehldorfer, Corinna - ISBN: 9783959350600
Prijs: € 45,00
Levertijd: 4 tot 6 werkdagen
Bindwijze: Boek
Genre: Emancipatie
Boekenliefde.nl:
Add to cart

Beschrijving

Unser Leben wird durch Geschlechtervorstellungen geprägt und dementsprechend ist es nicht wirklich überraschend, dass auch im Film und Fernsehen präsentierte Geschlechtsrollen Einfluss auf unser Denken nehmen. Gerade für die politikwissenschaftliche Kulturforschung können Filmanalysen sehr wertvoll sein.
Diese Studie beschäftigt sich mit der Inszenierung und Darstellung von Weiblichkeit in Filmen von Quentin Tarantino. Die behandelten Filme sind Kill Bill, Teil 1 & 2, Death Proof - Todsicher und Inglourious Basterds. In der Untersuchung spielen primär Geschlechterdarstellungen, Geschlechterverhältnisse und Repräsentationen sowie auch die Aufbrechung derselben eine wichtige Rolle.
Für diese Arbeit, die eine figurenzentrierte Analyse der weiblichen Charaktere anstrebt, ist eine Untersuchung der Repräsentation und Inszenierung von Weiblichkeit wichtig. Eine derartige Untersuchung erfordert zur Vollständigkeit auch eine Analyse der männlichen Rollen. Welche Frauenbilder liefert uns der Regisseur in seinen Filmen? Halten sie an alten Geschlechtervorstellungen und Stereotypen fest oder zeigen sie uns etwas Neues, Fortschrittliches? Im Laufe der letzten Jahre haben sich die normativen und diskursiven Filmdarstellungsformen von Frauen und Männern geändert. Die Repräsentation der Geschlechter hat Einfluss auf das Verhalten der Menschen. Das Publikum kann sich mit den gezeigten Figuren identifizieren, die performativen Handlungen der SchauspielerInnen suggerieren den ZuseherInnen das "richtige Verhalten" von Mann und Frau. Doch einige FilmemacherInnen lassen ihre Figuren diese bekannten Rollenmuster ablegen. Sie erschaffen dabei weibliche Helden, die männlich codierte Eigenschaften besitzen. Werden diese neuen Frauenfiguren Einfluss auf das Denken und Verhalten der Gesellschaft haben?

Details

Titel: Blut, Rache, Gewalt. Die Inszenierung Von Weiblichkeit In Filmen Von Quentin Tarantino
auteur: Koehldorfer, Corinna
Mediatype: Boek
Taal: Duits
Aantal pagina's: 120
Uitgever: Disserta Verlag
NUR: Emancipatie
Afmetingen: 210 x 148 x 6
Gewicht: 154 gr
ISBN/ISBN13: 9783959350600
Intern nummer: 30366323

Quote

Textprobe: Kapitel 4.1.2, Charakteranalysen: Die Braut/Black Mamba/Beatrix Kiddo (Uma Thurman) - die blonde Amazonenkriegerin und Löwenmama: Die Heldin der Kill Bill Filme ist im gesamten ersten Teil namenlos und wird nur als "die Braut" bezeichnet, wann immer einer der anderen Charaktere ihren Namen ausspricht, wird darüber ein lauter "Biep-Ton" gelegt, ihr Name wird also für das Publikum zensiert. Aber nicht nur die Identität der Braut, auch ihre eigentliche (Lebens-)Geschichte bleibt zum größten Teil ein Rätsel für das Publikum. Beispielsweise erfahren wir wesentlich mehr über O-Ren Ishiis Leben und Werdegang, als über den der eigentlichen Heldin. Wir wissen nichts über ihre Familie, wir erfahren nicht, wie sie Bill kennen gelernt hat und wann und wie sie sich ineinander verliebt haben. Auch ist uns nicht einmal bekannt, wie es eigentlich dazu gekommen ist, dass sie eine der besten und gefährlichsten Killerinnen der Welt geworden ist. Was wissen wir also? Wer ist die Braut aka Beatrix Kiddo: Nun zuerst einmal ist sie eine große, schlanke und blonde Frau, und eine überaus gefährliche Killerin. Zu Beginn von Volume 1 ist Beatrix aber vor allem eines, ein (weibliches) Opfer ihres Ex-Geliebten und seiner Untergebenen. Sie ist verletzt, röchelt und ist in diesem Moment absolut wehrlos. Dann schießt ihr Bill eine Kugel in den Kopf. Vier Jahre später erwacht Beatrix aus dem Koma, und weint über ihr verlorenes Baby. Aber dennoch zeigt sich gleich, was für eine starke Frau sie ist. Sie kann sich überaus schnell mit der neuen Situation abfinden, statt dass sie verzweifelt, lautet ihre Devise, stets angreifen. Schnell hat sie ihren Racheplan gefasst und eine Todesliste ihrer Peiniger erstellt. Im Kampf gegen Oren-Ishiis Privatarmee den "Verrückten 88" zeigt sich, dass die Braut, wie viele andere Actionhelden, über geradezu übermenschliche Kräfte und Fähigkeiten verfügt, wobei aber trotzdem gezeigt wird, dass sie, ebenso verwundbar ist, wie jeder andere. Trotzdem, ein normaler Mensch könnte es wohl niemals mit einer derartig hohen Anzahl an Gegnern aufnehmen. Auch ihre Waffe, laut Hattori Hanzo "das beste Schwert, das er je gemacht hat", ist besser, als alle anderen Schwerter. Das zeigt sich vor allem in einer Kampfszene, als sie das Samurai-Schwert eines Gegners mit ihrem Schwert mühelos kaputtschlägt. Im Finale mit Oren begegnet sie ihrer Feindin mit großem Respekt und als Oren sich für eine zuvor ausgesprochene Beleidigung entschuldigt, nimmt Beatrix diese bereitwillig an. Auch im Kampf mit Vernita ist sie fair. Nachdem deren Tochter nach Hause gekommen ist, schlägt sie vor den Todeskampf zu verschieben. Eine Reaktion, die Vernita durchaus überrascht. Beatrix meint dazu: "Mir fehlt es vielleicht am Mitgefühl und Erbarmen, nicht aber an Vernunft". Als Vernita Beatrix aber hinterrücks mit einer Schusswaffe angreift, verteidigt sich diese und tötet Vernita mit einem gezielten Wurf ihres Messers. Dass Vernitas kleine Tochter Nikki, wohl wegen des Schusslärms, plötzlich in der Türe steht, und ihre tote Mutter sieht, tut Beatrix jedoch leid. Es scheint, als ob Beatrix einen Kampf-Ehrenkodex verfolgt, sie tritt ihren Gegnern mit Achtung und Respekt entgegen. Da sie sich ihrer Stärke und ihrer kämpferischen Fähigkeiten durchaus bewusst ist, unterschätzt sie allerdings ihren Feind Budd, dem es beinahe gelingt sie zu töten. Diesen Fehler begeht sie bei Elle Driver nicht, immerhin ist diese ja schon seit langem ihre Erzfeindin. Vielleicht zieht sie es deshalb vor, diese zu blenden, statt sie, wie die anderen zu töten. Denn für Elle ist dies wohl das schlimmere Schicksal. Anders verhält es sich, als sie sich zur Nummer 1 ihrer Todesliste, ihrem Ex Bill aufmacht. Bei ihrem Ex-Geliebten greift sie zu Beginn sogar vorsichtshalber lieber zur Schusswaffe, als zum Schwert. Aber der Mann, der sie stets bei ihrem Nachnamen nennt (Kiddo), hat sie wieder ausgetrickst und erwartet ihr Kommen. Es zeigt

Winkelvoorraad

Dit product is op dit moment niet op voorraad in een van onze vestigingen.