Deze website maakt gebruik van cookies. Klik hier voor meer informatie.X sluit
Uitgebreid zoeken
Boek

Auf dem Weg zur vaterlosen Gesellschaft

Ideen zur Sozialpsychologie. Vorw. v. Micha Brumlik

Auf dem Weg zur vaterlosen Gesellschaft - Mitscherlich, Alexander - ISBN: 9783407221490
Prijs: € 16,90 (onder voorbehoud)
Beschikbaarheid: Uitverkocht (U kunt dit boek niet meer bestellen)
Bindwijze: Boek, Paperback
Genre: Mens & Maatschappij
Boekenliefde.nl:
U kunt dit product niet bestellen

Beschrijving

Dieses Buch hat den Ruhm des Psychoanalytikers Alexander Mitscherlich als Zeit- und Gesellschaftskritiker international begründet. Mitscherlich entwirft ein sozialpsychologisches Bild unserer Epoche, das seine Gültigkeit bis heute nicht verloren hat. Er zeigt auf, wohin eine Gesellschaft steuert, die Abschied nimmt von symbolischen Vorbildern und Idealen. Insofern ist das Buch auch ein zutiefst pädagogischer Gesellschaftsentwurf.

Details

Titel: Auf dem Weg zur vaterlosen Gesellschaft
auteur: Mitscherlich, Alexander
Mediatype: Boek
Bindwijze: Paperback
Taal: Duits
Aantal pagina's: 400
Uitgever: Beltz
NUR: Mens & Maatschappij
Collectie: Beltz Taschenbücher Bd.149
Afmetingen: 210
Gewicht: 545 gr
ISBN/ISBN13: 3407221495
ISBN/ISBN13: 9783407221490
Intern nummer: 977156

Biografie (woord)

Alexander Mitscherlich wurde am 20. September 1908 in München geboren. Er studierte Geschichte, Kunstgeschichte und Philosophie in München sowie Medizin in Berlin, Zürich und Heidelberg. Von 1933 bis 1937 wurde er wegen Widerstandsarbeit mehrfach verhaftet, 1937 sogar acht Monate in Nürnberg gefangen gehalten. Nach seiner Promotion arbeitete er als Neurologe an der Universität Heidelberg, nach seiner Habilitation an der medizinischen Polyklinik in Zürich. Ab 1947 war er Herausgeber der Zeitschrift "Psyche". 1949 gründete er an der Universität Heidelberg die Abteilung für Psychosomatische Medizin, die bald zu einer eigenen Klinik ausgebaut wurde. In Frankfurt am Main gründete Mitscherlich 1960 das Sigmund-Freud-Institut, dessen Leiter er bis zu seiner Emeritierung war. Von 1966 bis 1973 war er Professor für Psychologie an der Universität Frankfurt/Main. Er wurde zunehmend zum engagierten Kritiker der bundesdeutschen Nachkriegsgesellschaft. 1969 erhielt er den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. Mitscherlich starb am 26. Juni 1982 in Frankfurt am Main.

Winkelvoorraad

Dit product is op dit moment niet op voorraad in een van onze vestigingen.