Deze website maakt gebruik van cookies. Klik hier voor meer informatie.X sluit
Uitgebreid zoeken
Boek

Die Krisen der Demokratie

Die Krisen der Demokratie - Dahrendorf, Ralf - ISBN: 9783406494604
Prijs: € 7,90
Levertijd: 4 tot 6 werkdagen
Bindwijze: Boek, Paperback
Genre: Politieke geschiedenis en geschiedenis van de internationale betrekkingen
Boekenliefde.nl:
Die Krisen der Demokratie op boekenliefde.nl
Add to cart

Beschrijving

Ist die Demokratie zu Ende? Wie geht sie mit den sozialen Fragen der wirtschaftlichen Globalisierung um, die den Verlierern weniger Chancen zu lassen scheinen, als sie das Proletariat am Beginn der Industrialisierung hatte? Wie kann man die zunehmende Apathie der Wähler aufheben, die nicht mehr die Chance sehen, ihren Willen in demokratischen Prozessen politisch geltend zu machen? Schließlich: Wie könnte eine "neue Demokratie" aussehen? Solchen und anderen Fragen gelten die zehn Gespräche, die Ralf Dahrendorf mit dem italienischen Journalisten Antonio Polito führt. Durch die Informationsdichte, die Präzision der Analysen, den Gedankenreichtum und den Mut zu eigenen Urteilen sind meisterhafte politische Essays entstanden.

Details

Titel: Die Krisen der Demokratie
auteur: Dahrendorf, Ralf
Mediatype: Boek
Bindwijze: Paperback
Taal: Duits
Aantal pagina's: 116
Uitgever: Beck
NUR: Politieke geschiedenis en geschiedenis van de internationale betrekkingen
Collectie: Beck'sche Reihe Bd.1531
Afmetingen: 190
Gewicht: 124 gr
ISBN/ISBN13: 3406494609
ISBN/ISBN13: 9783406494604
Intern nummer: 741895

Biografie (woord)

Lord Ralf Dahrendorf, geb. am 1. Mai 1929, gest. am 17. Juni 2009, lehrte Soziologie in Hamburg, Tübingen und Konstanz. Er war von 1987-97 Rektor des St. Antony's College und von 1991-97 Prorektor der Universität Oxford. Seit 1993 ist Ralf Dahrendorf als Baron of Clare Market in the City of Westminster Mitglied des britischen Oberhauses. Er gilt durch zahlreiche Veröffentlichungen als einer der wichtigsten Vertreter liberaler Gesellschafts- und Staatstheorie und hat als kritischer Intellektueller seine beiden 'Vaterländer' Deutschland und England geprägt.

Extra informatie

Ist die Demokratie zu Ende? Wie geht sie mit den sozialen Fragen der wirtschaftlichen Globalisierung um, die den Verlierern weniger Chancen zu lassen scheinen, als sie das Proletariat am Beginn der Industrialisierung hatte? Wie kann man die zunehmende Apathie der Wähler aufheben, die nicht mehr die Chance sehen, ihren Willen in demokratischen Prozessen politisch geltend zu machen? Schließlich: Wie könnte eine "neue Demokratie" aussehen?

Winkelvoorraad

Dit product is op dit moment niet op voorraad in een van onze vestigingen.