Deze website maakt gebruik van cookies. Klik hier voor meer informatie.X sluit
Uitgebreid zoeken
Boek

Welt im Zwiespalt

Eine andere Geschichte des 20. Jahrhunderts

Welt im Zwiespalt - Wolfrum, Edgar - ISBN: 9783608943061
Prijs: € 25,00
Levertijd: 4 tot 6 werkdagen
Bindwijze: Boek, Gebonden (06-02-2017)
Genre: Algemene jaarboeken (geschiedenis)
Boekenliefde.nl:
Welt im Zwiespalt op boekenliefde.nl
Add to cart

Beschrijving

Edgar Wolfrum lässt uns das 20. Jahrhundert neu erleben - in all seiner Zerrissenheit zwischen Fortschritt und Abgrund.

Meisterhaft schildert Edgar Wolfrum das außergewöhnlichste Jahrhundert der Weltgeschichte und bietet zugleich eine neue Interpretation des ganzen Zeitalters unter länderübergreifender Perspektive. Ein beeindruckendes, großes Panorama des 20. Jahrhunderts, dessen ungelöste Probleme unsere Gegenwart bis heute bestimmen.

Details

Titel: Welt im Zwiespalt
auteur: Wolfrum, Edgar
Mediatype: Boek
Bindwijze: Gebonden
Aantal pagina's: 447
Uitgever: Klett-Cotta
Publicatiedatum: 2017-02-06
NUR: Algemene jaarboeken (geschiedenis)
Afmetingen: 220 x 142 x 32
Gewicht: 647 gr
ISBN/ISBN13: 9783608943061
Intern nummer: 37252191

Biografie (woord)

Edgar Wolfrum, geb. 1960, ist Professor für Zeitgeschichte an der Universität Heidelberg. Studium der Geschichte, Politikwissenschaft, Germanistik und des Spanischen. Promotion 1990, 1991 - 1994 Leiter des Förderungsreferats für Geschichte bei der Volkswagen-Stiftung, 1999 Habilitation.

Recensie

"... ein zweifellos imposantes Panorama ... Die Fertigkeit des Historikers zeigt sich darin, die nicht fassbare Totalität der Geschichte in ihrer Komplexität so zu reduzieren, dass in dieser Verringerung eine Erzählung entsteht, die das Jahrhundert in seinem Sinnzusammenhang erst begreifbar erscheinen lässt. Das ist in einfacher Sprache und klarer Argumentation überzeugend gelungen ..." Romain Leick, Literatur Spiegel, Februar 2017 "Ein pralles und globales Jahrhundert auf weniger als 400 Seiten: Es spricht für den Autor, nirgendwo der Versuchung zu erliegen, einseitig zu werden ... Der Autor ist mutig und kenntnisreich genug, auch Hinweise auf die Kunst im 20. Jahrhundert oder die Wandlungen des Umgangs von Männern und Frauen mit einzubeziehen ... Das Bild öffnet sich zu einem umfassenden Gewimmel von Krisen, Konflikten und überraschenden Wendungen." Dirk van Laak, Die Zeit, 16.03.2017 "Edgar Wolfrum beherrscht die Kunst der Komprimierung und der treffenden Pointe. Er treibt die Handlung flott voran und lässt keine Langeweile aufkommen. Man erfährt eine Menge, wird an Bekanntes erinnert und über Unbekanntes belehrt." Jürgen Osterhammel, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 17.03.2017 "Edgar Wolfrum skizziert die großen, übergreifenden Linien des 20. Jahrhunderts, bündelt sie thematisch und entwickelt aus den komplexen, widersprüchlichen Strukturen ein eigenes Narrativ; ein ambitioniertes Vorhaben, das Respekt und Anerkennung verdient ... ein anregendes, lesenswertes Buch" Otto Langels, Deutschlandfunk, 27.02.2017 "Frei nach dem Motto "Geschichte darf Spaß machen", nimmt er den Leser mit auf eine Fahrt durch ein turbulentes Zeitalter, das einen erschlagen würde, wäre der Autor nicht so ein professioneller Reiseleiter ... Wer je auch nur den leisesten Zweifel an der Tatsache hegte, dass wir das Fach Geschichte und jene, die sich mit ihr beschäftigen, heute mehr brauchen denn je, der wird die Zweifel spätestens nach der Lektüre dieses Werks beseitigt sehen." Heiko P. Wacker, Rhein-Neckar-Zeitung, 14.03.2017 "Hochinteressant und flüssig zu lesen." Morgenpost Sachsen, 12.03.2017 "Eine gut recherchierte Reise durch das letzte Jahrhundert." Bianca Schwarz, HR2, 15.02.2017 "Er überfliegt das Zeitalter wie ein Eurofighter auf Aufklärungsmission ... Dass der Autor beim Entflechten politischer, kultureller und wirtschaftlicher Umspannprozesse nie den Überblick verliert, dass er ... auch Kultur- und Technikgeschichte und Geschlechterpolitik systematisch berücksichtigt, das ist eine Leistung." Christoph Dorner, Süddeutsche Zeitung, 13.02.2017 "Wenn der Untertitel des Buches "Eine andere Geschichte des 20. Jahrhunderts" seine Berechtigung hat, dann liegt es vor allem an der stringenten Durchdringung des Stoffes und der souveränen Art und Weise, wie der Autor den Untersuchungszeitraum multiperspektivisch einfängt und zu einem großen Panorama verdichtet." Theodor Kissel, frankfurt-live.com, 21.02.2017 "Fundierte und zum Weiter-, Nach- und Umdenken anregende Geschichtslektüre!" Wolfgang Moser, sandammeer.at, 01.03.2017

Winkelvoorraad

Dit product is op dit moment niet op voorraad in een van onze vestigingen.