Deze website maakt gebruik van cookies. Klik hier voor meer informatie.X sluit
Uitgebreid zoeken
Boek

Wie institutionell kann Okkultismus sein?

Eine Denkschrift zum 60. Todestag von Aleister Crowley am 1. XII. 2007

Wie institutionell kann Okkultismus sein? - Thater, Uwe - ISBN: 9783890945781
Prijs: € 12,90 (onder voorbehoud)
Beschikbaarheid: Uitverkocht (U kunt dit boek niet meer bestellen)
Bindwijze: Boek, Paperback (28-10-2008)
Genre: Biografieën over filosofen
Boekenliefde.nl:
U kunt dit product niet bestellen

Beschrijving

Aleister Crowley (1875-1947) war der einflußreichste Okkultist des 20. Jahrhunderts. Seitdem gab und gibt es unzählige Menschen die seinem Weg, seinen Anweisungen auf einem okkulten Pfad gefolgt sind, Orden gründeten und sich zu seinen Lehren bekennen. Doch jedes Bekenntnis setzt ein elitäres Signal und dieses Signal zieht Menschen an, die herausragend sind und solche, die gewöhnlich oder vulgär oder mittelmäßig sind. Jede institutionelle Umsetzung eines weltanschaulichen Gedankens wiederum verläuft in der Form der Arbeitsteilung. Und an dieser Stelle spaltet sich dann zugleich jede Art Adeptentum, jede Art Anhängerschaft auf - erstens in diejenigen, die überhaupt nicht verstehen, worum es geht, denen aber ein nützlicher Status zugewiesen wird (und die sich wohlfühlen, dieser Statuszuweisung zu entsprechen); und zweitens in diejenigen, die ein Verständnis für Hintergründe haben.Alle jedoch beziehen sich auf das Außergewöhnliche, aber nur wenige sind tatsächlich selbst außergewöhnlich. Dieser Sachverhalt vergiftet ungefähr jede Institution - seit es Institutionen gibt - schon nach kurzer Zeit. Sie wird notwendig auswuchern zu einem Lügengebilde, in dem äußere Form, Schlagwort, Floskel und Gehabe einen weit überwertigen Status erlangen! Es ist deshalb Zeit, dieses Problem der institutionalisierten Person - aus spiritueller Sicht - einmal grundsätzlich zu lösen. Davon handelt diese Denkschrift.

Details

Titel: Wie institutionell kann Okkultismus sein?
auteur: Thater, Uwe
Mediatype: Boek
Bindwijze: Paperback
Taal: Duits
Aantal pagina's: 80
Uitgever: Bohmeier
Publicatiedatum: 2008-10-28
NUR: Biografieën over filosofen
Gewicht: 120 gr
ISBN/ISBN13: 9783890945781
Intern nummer: 11358860

Extra informatie

Aleister Crowley (1875-1947) war der einflußreichste Okkultist des 20. Jahrhunderts. Seitdem gab und gibt es unzählige Menschen die seinem Weg, seinen Anweisungen auf einem okkulten Pfad gefolgt sind, Orden gründeten und sich zu seinen Lehren bekennen. Doch jedes Bekenntnis setzt ein elitäres Signal und dieses Signal zieht Menschen an, die herausragend sind und solche, die gewöhnlich oder vulgär oder mittelmäßig sind. Jede institutionelle Umsetzung eines weltanschaulichen Gedankens wiederum verläuft in der Form der Arbeitsteilung. Und an dieser Stelle spaltet sich dann zugleich jede Art Adeptentum, jede Art Anhängerschaft auf - erstens in diejenigen, die überhaupt nicht verstehen, worum es geht, denen aber ein nützlicher Status zugewiesen wird (und die sich wohlfühlen, dieser Statuszuweisung zu entsprechen); und zweitens in diejenigen, die ein Verständnis für Hintergründe haben.Alle jedoch beziehen sich auf das Außergewöhnliche, aber nur wenige sind tatsächlich selbst außergewöhnlich. Dieser Sachverhalt vergiftet ungefähr jede Institution - seit es Institutionen gibt - schon nach kurzer Zeit. Sie wird notwendig auswuchern zu einem Lügengebilde, in dem äußere Form, Schlagwort, Floskel und Gehabe einen weit überwertigen Status erlangen! Es ist deshalb Zeit, dieses Problem der institutionalisierten Person - aus spiritueller Sicht - einmal grundsätzlich zu lösen. Davon handelt diese Denkschrift.

Winkelvoorraad

Dit product is op dit moment niet op voorraad in een van onze vestigingen.