Deze website maakt gebruik van cookies. Klik hier voor meer informatie.X sluit
Uitgebreid zoeken
Boek

Burgerrechte Im Netz

Burgerrechte Im Netz - Schulzki-Haddouti, Christiane (EDT) - ISBN: 9783810038722
Prijs: € 58,40
Levertijd: 12 tot 15 werkdagen
Bindwijze: Boek
Genre: Massacommunicatie
Boekenliefde.nl:
Burgerrechte Im Netz op boekenliefde.nl
Add to cart

Beschrijving

Das Buch untersucht, wie sehr das Internet die Grundrechte der Bürger auf die Probe stellt. Wie groß ist die Meinungsäußerungsfreiheit im Netz, und wann sind Begrenzungen möglich und sinnvoll? Gibt es auch im Cyberspace eine Versammlungsfreiheit? Wie sehen virtuelle Demonstrationen aus? Was bedeutet das Internet für die Demokratie? Sichert die Informationsfreiheit Bürgerinnen und Bürgern nicht nur den Wissenszugang, sondern verhindert sie auch Korruption durch mehr Transparenz? Inwieweit ist Wissen als geistiges Eigentum geschützt? Reicht staatlicher Datenschutz aus, oder müssen Bürgerinnen und Bürger ihr Recht auf informationelle Selbstbestimmung im Internet selbst durchsetzen? Wie die Internetpraxis die Grundrechte auf die Probe stellt, dokumentiert der vorliegende Band.

Details

Titel: Burgerrechte Im Netz
auteur: Schulzki-Haddouti, Christiane (EDT)
Mediatype: Boek
Taal: Duits
Aantal pagina's: 368
Uitgever: Vs Verlag Fur Sozialwissenschaften
Plaats van publicatie: DE
NUR: Massacommunicatie
Afmetingen: 210 x 148 x 20
Gewicht: 445 gr
ISBN/ISBN13: 3810038725
ISBN/ISBN13: 9783810038722
Intern nummer: 721235

Extra informatie

Das Buch untersucht, wie sehr das Internet die Grundrechte der Bürger auf die Probe stellt. Wie groß ist die Meinungsäußerungsfreiheit im Netz, und wann sind Begrenzungen möglich und sinnvoll? Gibt es auch im Cyberspace eine Versammlungsfreiheit? Wie sehen virtuelle Demonstrationen aus? Was bedeutet das Internet für die Demokratie? Sichert die Informationsfreiheit Bürgerinnen und Bürgern nicht nur den Wissenszugang, sondern verhindert sie auch Korruption durch mehr Transparenz? Inwieweit ist Wissen als geistiges Eigentum geschützt? Reicht staatlicher Datenschutz aus, oder müssen Bürgerinnen und Bürger ihr Recht auf informationelle Selbstbestimmung im Internet selbst durchsetzen? Wie die Internetpraxis die Grundrechte auf die Probe stellt, dokumentiert der vorliegende Band.

Recensie

"Bürgerrechte im Netz versammelt viele wichtigen bürgerrechtlichen Facetten der IT-Entwicklung." Frankfurter Rundschau, 10.03.2004

Inhoudsopgave

Rudolf Wassermann, Das Grundgesetz: Anspruch und Verpflichtung - Johann Bizer, Grundrechte im Netz Von der freien Meinungsäußerung bis zum Recht auf Eigentum - Ingo Ruhmann, Politik im digitalen Zeitalter - Hansjürgen Garstka, Informationelle Selbstbestimmung und Datenschutz- Das Recht auf Privatsphäre - Thomas Bernhard Petri, Die kommerzielle Datenverarbeitung und der Datenschutz im Internet - Manuel Kiper, Spione im Büro Überwachung am Arbeitsplatz - Patrick Goltzsch, Anonymität im Internet. Die technische Verteidigung eines Grundrechts - Marit Hansen/Christian Krause, Selbstdatenschutz- Sicherheit im Eigenbau - Ingo Ruhmann/Christiane Schulzki-Haddouti, Kryptodebatten. Der Kampf um die Informationshoheit - Christiane Schulzki-Haddouti/ Manfred Redelfs, Informationsfreiheit als demokratisches Prinzip - Manfred Redelfs, Der langsame Abschied vom Amtsgeheimnis . Informationsfreiheitsrechte in Deutschland - Detlef Kröger, Zwischen Industrierecht und Kulturgut. Geistiges Eigentum im Netz - Burkhard Ewert/Nermin Fazlic/ Johannes Kollbeck, E-Demokratie Stand, Chancen, Risiken - Armin Medosch, Demonstrieren in der virtuellen Republik. Politischer Aktivismus im Internet gegen staatliche Institutionen und privatwirtschaftliche Unternehmen - Lorenz Lorenz-Meyer, Die Zensur als technischer Defekt. Der Gilmore-Mythos - Ute Bernhardt, Filtern, Sperren, Zensieren? Vom Umgang mit unliebsamen Inhalten im Internet - Martin Goldmann, Dear Emily Postnews. Die Geschichte der Nettikette

Winkelvoorraad

Dit product is op dit moment niet op voorraad in een van onze vestigingen.